Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Schnüffelkurse

Je nach Rasse, verfügen unsere Haushunde über 125 bis 250 Millionen Riechzellen; die Leistung der Nase liegt um ca. das 1-millionenfache über der des Menschen. Kein Wunder, dass dieses enorme Riechvermögen immer häufiger für spezielle Zwecke genutzt wird. In Kombination mit der leichten Konditionierbarkeit auf nur einen Geruchsstoff, ist der Hund selbst durch technische Geräte unschlagbar. Nasenarbeit ist Kopfarbeit. Um den „Nasenprofi“ Hund nicht nur körperlich, sondern auch geistig zu beschäftigen und auszupowern, bieten sich vielfältige Möglichkeiten. Für den Hausgebrauch können Sie ohne viel Mühe darauf zurückgreifen.

Suchspiele für schlechtes Wetter, verlorene Gegenstände suchen, Personen aufstöbern (Mantrailing), Fährtenarbeit, verschiedene Verweisformen ...

In einem zehnwöchigen Kurs werden die Grundregeln des Suchens erlernt. Am Schluss sollte auf jeden Fall der verlorene Handschuh oder der Schlüssel des Besitzers wieder gefunden werden können.

Danach kann das Mensch-Hund-Team in einen fortlaufenden Kurs überwechseln, wo geruchsunterscheidend gesucht wird und auch die Menschensuche auf dem Programm stehen kann.

Um ein intensives und erfolgreiches Arbeiten gewährleisten zu können, ist die Teilnehmerzahl auf fünf plus je ein Hund beschränkt. Als Start-Ausrüstung empfehle ich eine 5 Meter Schleppleine.

Kosten je Teilnehmer für den zehnwöchigen Kurs: 100,- €

Fortlaufender Kurs für Fortgeschrittene:

Kosten je Teilnehmer: 100,- € je Zehnerkarte